schlüssel

Erkenne Deine INNEREN ANTREIBER und befreie Dich von Ihnen

 

Wir alle haben sie, diese Stimmen im Kopf, die uns einreden, uns noch mehr anzustrengen zu müssen,

die uns Angst machen, unsere Meinung zu vertreten,

uns ständig zu noch mehr Eile antreiben

oder uns weiß machen, dass wir keine Schwächen zeigen und immer Stärke demonstrieren müssen.

Diese Stimmen können uns, wenn sie in einem vernünftigen Maße vorhanden sind,  in unserer Weiterentwickung unterstützen.

Sind sie jedoch zu sehr ausgeprägt, können sie sogar unsere Gesundheit gefährden.

Diese sogenannten inneren Antreiber haben wir in unserer Kindheit aus entsprechenden Überzeugungen oder häufig gehörten Aussagen entwickelt.

Aus  „ich bin nicht liebenswert, wenn ich micht so zeige, wie ich wirklich bin“ hat sich der innere Antreiber MACH ES ALLEN RECHT entwicklet.

Aus „Beeil Dich doch, trödel doch nicht so rum“ kann der Antreiber MACH SCHNELL resultieren.

Aufgrund ständiger Hinweisen auf Defizite oder Fehler kann der Antreiber SEI PERFEKT sehr gut gedeihen.

Und Sätze wie „Indianer weinen nicht“ haben sicherlich den inneren Antreiber SEI STARK bei vielen Menschen, besonders bei Jungen, manifestiert.

Dies sind nur Beispiele, aber stark ausgeprägte innere Antreiber verursachen viel Leid und Unglücklichsein. Denn es besteht keine Chance, es ihnen jemals recht zu machen. Egal wie sehr Du Dich anstrengst, es wird niemals genug sein, solange Du sie nicht veränderst.

Sie können sogar  zu Burnout oder Depressionen führen.

Doch Erlaubersätze können diese inneren Stimme nachhaltig verändern.

Setze sie ein, wenn Du merkst, dass Du Dich gerade selber wieder überholen möchtest oder nichts, was Du tust, gut genug ist.

Konsequent werden sie zu einem wesentlich entspannteren Umgang mit Dir selber und Deinen Fähigkeiten führen.

Denn es darf auch einfach mal einfach sein!

Klicke hier und teste wie ausgeprägt welcher Antreiber bei Dir ist

Sei es Dir wert und achte gut auf Dich, denn Du bist wunderbar.

Deine Andrea

 

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *