woman-163426_1920

Wenn wir doch einfach nur die Reset-Taste drücken könnten!

 

Mein 16-jähriger Sohn hatte sich gerade einen Virus auf seinem Laptop eingefangen.

Zuerst hat er versucht mit gängigen Virenprogrammen den Virus zu elemieren, was aber leider nicht geklappt hat. Also hat er ein Reset gestartet und seinen Computer auf die Werkseinstellung zurückgesetzt. Und alles war wieder gut! Er hat sich neue Programme herunter geladen und sein Laptop war wieder wie neu und hat wieder perfekte Ergebnisse geliefert.

Wie schön wäre es, wenn wir Menschen dies auch könnten. Uns oder einen Teil von uns auf Werksseinstellung zurück zu setzen.

All die einschränkenden Programmierungen, die wir in unserem Leben bisher gespeichert haben, zu eliminieren und frei und voller Vertrauen in unsere Fähigkeiten all unsere Träume und Wünsche zu verwirklichen.

Stelle Dir einmal vor, Du hättest von Beginn Deines Lebens an nur erfahren, dass Du wunderbar bist und dass alles, was Du Dir vornimmst, Dir auch gelingt. Das Du so, wie Du bist, liebenswert und wunderschön bist.

Das Dein Glaube an Dich so groß ist und Du keine Zweifel kennst, so dass Du immer wieder mutig aufstehst, wenn Du hinfällst und es immer wieder auf ein Neues vesuchst, solange bis es Dir gelingt. Weil Du tief in Dir weißt, dass Du es kannst.

toddler-439112_1920

Doch irgendwann wurde der erste Virus installiert.

Du wurdest das erstemal bestraft, weil Du Dich so gezeigt hast, wie Du bist.

Dir wurde gesagt, dass Du so nicht richtig bist, wie Du bist. Und Du hast es geglaubt.

Dir wurde gesagt, dass kannst Du nicht. Und Du hast es geglaubt.

child-660711_1920

Und so hat sich ein Virus nach dem anderen in Dein System geschlichen.

Und Du erkennst diese „Viren“ nicht als Fremdkörper, die Dir ständig suggerieren, dass Du fehlerhaft bist.

Du hälst Dich für fehlerhaft.

Du glaubst, diese „Viren“ wären tatsächlich Du. Denn schließlich erlebst Du tagtäglich die Beweise dafür. Du erlebst die entsprechende Ablehnung, die entsprechenden Misserfolge, den Kampf, die Müdigkeit, das Hamsterrad.

Du wirst immer bestätigt sehen, woran Du glaubst, auch wenn das Dinge sind, die Du nicht in Deinem Leben realisiert sehen möchtest.

Wenn Du glaubst, dass Du nicht liebenswert bist, wirst Du immer wieder Menschen in Dein Leben ziehen, die Dir genau das spiegeln.

Wenn Du glaubst, dass Du nicht gut genug bist, wirst Du Dich entsprechend selber sabotieren oder Dir Gelegenheiten schaffen, die Dir das beweisen.

Ich habe wunderschöne Menschen kennen gelernt, die sehr an sich zweifelten und immer wieder ihre Zweifel bestätigt sahen. Sie haben sich auf den kleinsten Makel fokussiert und konnten all ihre Schönheit nicht sehen und  nicht schätzen.

Und ich habe Menschen kennen gelernt, die nicht den gängigen Schönheitsidealen entsprachen, die sich aber selber liebten und schön fanden. Ihre Ausstrahlung war geprägt von Schönheit und sie haben genau diese Haltung auch immer wieder im Aussen bestätigt gesehen.

Wozu wärst Du alles fähig, wenn da nicht diese „Viren“ in Dir wären, die Dir erzählen, dass Du nicht gut genug bist, dass Du nicht liebenswert genug, nicht schlau oder schön genug bist.

Wenn Du nicht in Deinem bisherigen Leben Deine Erfahrungen in „Viren“ verwandelt hättest, die Dich einschränken und Dich glauben lassen, dass bestimmte Dinge für Dich nicht machbar sind.

Aber solange diese Programmierung aktiv ist, wirst Du immer wieder ähnliche Ergebnisse in Dein Leben holen. Egal wie sehr Du Dich anstrengst, egal wie sehr Du kämpfst.

Es tut mir in der Seele weh, zu sehen, wieviele Menschen sich bis in den Burnout kämpfen, um ihre Lebensumstände zu verbessern oder mühsam versuchen, den bisherigen Status quo aufrecht zu erhalten.

Ich habe in meinen Seminaren und Coachings schon so viele wunderbare, talentierte und begabte Menschen erlebt, die nicht an ihre Fähigkeiten geglaubt haben und der Welt so lange ihre tollen Begabungen vorenthalten haben.

Und kaum haben sie begonnen, ihre Glaubenssätze zu verändern und ihre inneren Überzeugungen in Frage zu stellen, war auf einmal  so viel mehr möglich. Und das Schöne daran, es ging auf einmal ganz leicht.

Plötzlich öffneten sich Türen, die sie vorher nicht gesehen haben.  Ihnen begegneten Menschen, die die richtigen Antworten hatten. Plötzlich sprudelten die Ideen nur so aus ihnen hervor und sie hatten die Energie und den Elan, sie auch wirksam umzusetzen.

Der Glaube an die eigenen Fähigkeiten überwog die Zweifel und die Ängste verwandelten sich in Zuversicht.

Jedoch haben wir Menschen nicht die Möglickeit einfach die „Resettaste“ zu drücken und unsere einschränkenden „Viren“ zu löschen.

Doch wir können ihnen immer weniger Beachtung schenken und sie als das betrachten, was sie eigentlich sind. „Programmierungsfehler“, die wir für realistisch gehalten haben.

Die uns von unseren wahren Fähigkeiten und Möglichkeiten abhalten.

Unser neuronales Netzwerk verfügt über eine bemerkenswerte Fähigkeit, die sich Neuroplastizität nennt. Ganz vereinfacht dargestellt bedeutet dies,  wenn wir bestimmte Gedanken nicht mehr denken und statt dessen aufbauende, positive Gedanken über einen längeren Zeitraum über uns denken, werden diese „Viren“ letztendlich überschrieben und verlieren ihre Macht über uns.

blog

 Du möchtest Deine inneren Glaubenssätze verändern, dann schenke Dir selber sehr viel Wertschätzung. Gehe sanft mit Dir selber um und fokussiere Dich immer wieder auf Deine Erfolge, wie klein sie Dir auch erscheinen mögen.
Du möchtest Unterstützung bei der Veränderung Deiner inneren Überzeugungen.
Dann klicke hier und hole Dir die Unterstützung, die schon hunderte Menschen dabei unterstützt hat, den Blick auf sich zu verändern und neue Ergebnisse zu kreieren.
Sei es Dir selber wert und zeige, wie wundervoll Du bist.
Deine Andrea